INTERREG V-A EMR PROJEKT
« MOBI »

Mobile Orientierung Begleitung und Intervention

WAS IST MOBI?

Das Begleitangebot MOBI richtet sich an Menschen, die mindestens von 2 der folgenden Beeinträchtigungen betroffen sind:

  • Kognitive Beeinträchtigung
  • Seelische Beeinträchtigung
  • Psychische Beeinträchtigung
  • Körperliche / Sensorische Beeinträchtigung

UND

  • die Verhaltensbesonderheiten zeigen, die sie selbst und/oder ihr Umfeld massiv beeinträchtigen (z.B.: Aggressivität, selbstverletzendes Verhalten, fremdverletzendes Verhalten, Sucht,…)
  • deren Teilhabechancen aufgrund der oben genannten Punkte verringert sind (z.B.: Wohnen, Beschäftigung, Freizeit, Teilhabe an der Gesellschaft)
  • die das aktuelle Helfersystem überfordern und aufgrund dessen keine adäquate Unterstützung erhalten

– Verbesserung der Versorgung und Teilhabechancen von Menschen mit Doppeldiagnose in der Euregio Maas-Rhein (EMR)
– Länderübergreifende Entwicklung fachlicher Standards für die Inklusion von Menschen mit Doppeldiagnose in der EMR

Aufgaben der mobilen Equipen

  • Ambulante Beratung und Begleitung von Menschen mit Doppeldiagnosen
  • Beratung, Begleitung und Coaching von Angehörigen und Mitarbeitern in Wohn-und Beschäftigungsangeboten sowie in Förderschulen
  • Aufbau von Kooperationen mit den Psychiatrien
  • Vor-und Nachbereitung von Psychiatrieaufenthalten
  • Ausarbeitung von Prozeduren zur Versorgung von Menschen mit Doppeldiagnosen

Grenzüberschreitende Entwicklung fachlicher Standards für die Inklusion von Menschen mit Doppeldiagnose in der EMR

  • Sensibilisierung des gesamten Fachpersonals für die Belange von Menschen mit Doppeldiagnose und Vermittlung von Best Pratice Ansätzen
  • Organisation von transsektoriellen und grenzüberschreitenden Weiterbildungen für Mitarbeiter
  • Organisation von transsektoriellen und grenzüberschreitenden Hospitationen der Mitarbeiter

INTERREG
EUREGIO
MAAS-RHEIN

INTERREG ist ein Europäisches Programm mit dem Ziel, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zu stimulieren und zu fördern.

Die Projekte, die durch die INTERREG-Fonds finanziert werden, dienen zur Verstärkung des wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Potenzials der Grenzregionen.

Quelle: Interreg V-A Programm 2014-2020

                         

PARTNER

DIENSTSTELLE FÜR 
SELBSTBESTIMMTES LEBEN

Julie Souren
E-Mail: julie.souren@selbstbestimmt.be
Tel: +32 (0)80 229 111

GEG EUREGIO GMBH
Tochter der Katharina Kasper ViaNobis GmbH

Sven Werny
E-Mail: s.werny@geg-euregio.de
Tel: +49 (0) 241 – 557 21 65

PXL HOGESCHOOL
HASSELT

Erwin Vanroye
E-Mail: Erwin.Vanroye@PXL.BE
Tel: +32 (0)11 775 208

DIAKONIE
MICHAELSHOVEN

Joachim Graf
E-Mail: j.graf@diakonie-michaelshoven.de
Tel: +49 (0) 2205-9227-84

AGENCE POUR UNE VIE
DE QUALITÉ

Virginie Bellefroid
E-Mail : Virginie.BELLEFROID@aviq.be
Tel : +32 (0)71 33 75 48

ZENTRUM FÜR
FÖRDERPÄDAGOGIK

Dirk Schleihs
E-Mail: dirk.schleihs@zfp.be
Tel: +32 (0)87 329 330